Am vergangenen Sonntag empfing unsere C-Jugend den Tabellenführer aus Sinsheim in der Schauenburghalle. Das Hinspiel war recht deutlich in Si
nsheim verloren gegangen und war Spielern und Trainern noch in guter Erinnerung und man nahm sich vor, das Spiel in heimischer Halle deutlich anders zu gestalten. Kurzum: Es gelang phänomenal und auf voller Linie. Bei jedem Spieler inklusive Torhüter nahm man die Konzentration und Entschlossenheit wahr. Die Abwehr war aktiv und konnte viele Bälle gewinnen. Im Angriff konnte man mit viel Geduld, spielerischer Qualität und Abschlussstärke ein ums andere Mal die kompakte und körperliche Abwehr der Sinsheimer überwinden und erfolgreich einnetzen. Unsere Spieler ließen sich weder von der fragwürdigen Rhetorik von der Sinsheimer Bank, noch von harten Fouls ablenken und zogen das Spiel eiskalt durch. Letztendlich
stand ein hochverdientes 36:26 auf der Anzeigetafel - ein Sieg, der auch in der Höhe in Ordnung geht. Mit noch einem verbleibenden Spiel in der Saison steht unsere Mannschaft aktuell nach Minuspunkten auf dem dritten Platz und kann diese Platzierung mit einem Sieg im letzten Spiel gegen Wieblingen zementieren. Nach der etwas durchwachsenen Hinrunde ist mittlerweile erkennbar, wie sich die Mannschaft in allen Belangen des Handballspiels weiterentwickelt hat und einen Schritt in die richtige Richtung gemacht hat. Auch das Spiel gegen Sinsheim steht hierfür als leuchtendes Beispiel. Schade, dass die Runde nun fast schon wieder vorbei ist.

Wir danken unseren Sponsoren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok