Eine erste Halbzeit ohne Abwehr und eine gute Viertelstunde in der zweiten Hälfte sorgten für ein torreiches Spiel, in dem die jungen Germanen, die in dieser Saison die alten ablösen sollen, den Unterschied machten.

Aber auch ein alter Hase, Thorsten Koch, konnte endlich ins Geschehen eingreifen und erledigte seine Aufgabe (wie immer) mit links. So bleiben die Germanen in dieser Saison weiterhin ungeschlagen und liefern sich bis zum jetzigen Zeitpunkt ein enges Rennen um den Titel mit dem TV Neckargemünd, der im Spitzenspiel gegen Bammental ebenfalls einen Sieg feiern konnte.

Es spielten: Köhler, Arndt (beide TW), Kamer (1), D'Antoni (1), Becker (4), Koch (6), Lenhoff, Lao (6), L. Engel, F. Schmid (4), J. Schmid (1), C. Heinicke (3), Bentner (2), Wieder (5)

Wir danken unseren Sponsoren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok